Zum Hauptinhalt springen

Workshops

Die Workshops bestechen durch hohe Interaktion und Praxisbezug. Der Link zur aktuellen Situation des Unternehmens wird immer hergestellt.

Keynotes

Melanie Vogels Keynotes sind echte "VogelPerspektiven". Prägnant schildert sie das "Big Picture" und bietet direkt umsetzbare Lösungen.

Webinare

Ein Erlebnis mit hoher interner Reichweite: Inspiration2Go - die innovative Weiterbildungs-Flatrate, nominiert für den Award "Top 100 Leaders in Education".

Humanismus 4.0 - die kooperative Gesellschaft

"Was ist der Mensch? Diese Grundfrage ist so alt wie der Mensch selbst – und doch haben wir sie bis heute nur bruchstückhaft beantwortet. Um in unserem wahrhaftigen Menschsein anzukommen, hilft es uns, wenn wir die Fragestellung verändern und eine Antwort suchen auf die Frage: Was ist der Mensch nicht?"

Melanie Vogel

Das humanistische Modell der Zukunft ist der ganzheitliche, kooperative Mensch

Der ganzheitliche, kooperative Mensch bringt die Qualität und Fähigkeit zur Weiterentwicklung mit. Er ist in der Lage – wenn es darauf ankommt –, rational denkend Wissen und Kenntnisse neu zu verknüpfen, Fragen zu stellen und kreativ zu sein. Er ist aber genauso gut auch in der Lage, seine zwischenmenschlichen Fähigkeiten zum Wohle der Menschen einzusetzen.

Kooperation ist der Schmierstoff, der in unseren Genen angelegt ist. Mit ihr können wir uns als Mensch und als Menschheit weiterentwickeln und aufblühen. Wenn wir das tun, werden wir in der Lage sein, Wissens- und Lerngesellschaften zu gründen, denn nur geteiltes Wissen vermehrt sich. Wir werden sehr schnell vom Konkurrenzdenken zum kooperativen Miteinander umschwenken, weil wir den Erfolg sofort an uns selbst spüren in Form von innerem Glück, Zufriedenheit und selbst erzeugter Motivation.

Vor diesem Hintergrund wird uns Arbeit wieder Spaß machen und einen Sinn geben, weil wir nicht mehr gegen-, sondern miteinander am Erfolg des Unternehmens oder am Erfolg der Zukunft arbeiten. Wir werden Führung nicht mehr als Mühsal und notwendige Pflicht betrachten, sondern als ethische Verantwortung, um die Grundlage für kooperatives Verhalten zu schaffen. Denn weil wir in allem, was wir tun, den Menschen in den Mittelpunkt stellen, werden wir auch ökonomisch völlig neue Wege der Prosperität beschreiten – zum Beispiel die der kooperativen Kundenbeziehungen.

In Unternehmen, Organisationen und soziale Gruppen kehrt der Teamgeist zurück, wir lernen, Verantwortung zu übernehmen, weil ein gelingendes Miteinander eben nicht nur im egoistischen Nehmen, sondern auch im kooperativen Geben besteht.

Vor diesem Hintergrund werden wir sehr schnell feststellen, dass künstliche Intelligenzen nur einen hochgradig begrenzten Einsatzbereich haben werden, denn kooperatives Verhalten und die Fähigkeit, gelingende auf Empathie beruhende Beziehungen aufzubauen, ist die originäre Domäne des Menschen, die nicht imitiert werden kann.

>> Inspiration2Go - die Weiterbildungs-Flatrate

>> Zur ausführlichen Webseite

>> "Humanismus 4.0" bei Amazon bestellen